DIAGNOSTIK

  • eingehende körperliche Untersuchung
  • Blut- und Urinlabor (Hormone, Tumormarker, Mikrobiologie)
  • Ultraschall (auch Farbdoppler-kodiert und transrektal)
  • Röntgen nativ und mit Kontrastmittel
  • Endoskopie (Spiegelung) mit Videoüberwachung
  • Uroflowmetrie (Harnstrahlmessung)
  • Urodynamische Untersuchung (Blasendruckmessung)
  • Biopsie (Gewebeprobe) von verdächtigen oder krankhaften Veränderungen